Genauso relevant wie die Privathaftpflicht für jeden Bürger ist die Hundehaftpflicht sowie die Pferdehaftpflichtversicherung für die halter von Pferden. Denn auch von vorgenannten Tieren geht ein gleichermaßen hohes Schadensrisiko als vom halter selbst aus, sodass man sich gegen die etwaigen negativen finanziellen Folgen absichern sollte, welche aus einem vom hund bzw. vom Pferd verursachten Schaden entstehen können.

 

Da der Schadensumfang – vor allem bei Personenschäden – in den fünf- oder sechsstelligen Bereich gehen kann, sind ebendiese Tierhaftpflichtversicherungen besonders relevant für private Hunde- und Pferdehalter, zumal der Tierhalter gesetzlich in die Haftpflicht genommen wird.

 

Angebote vergleichen und eine günstige Versicherung finden

Da die Haftpflicht für Hundehalter in einigen Bundesländern schon Pflicht ist, müssen die dortigen Hundebesitzer auf alle Fälle eine solche Versicherung abschließen.

 

Das Vergleichen der vielen Angebote mach durchaus Sinn, denn dadurch findet man sowohl eine Hunde- als auch eine Pferdehaftpflichtversicherung ziemlich günstig und preiswert.

Besonders günstig und preiswert ist oft der Abschluss im Internet der verschiedenen Tierhaftpflichtversicherungen. So erhält man schon eine solche Haftpflichtversicherung für den Hund bereits ab etwa 44 Euro pro Jahr oder für das Pferd schon zu einem jährlichen Beitrag von unter 90 Euro, und kann damit mögliche Schäden absichern, die zum finanziellen Ruin führen könnten.

 

Stetig verbesserte Angebote

Solche eine Hunde- oder Pferdehaftpflicht gibt es gegenwärtig nicht nur zu günstigen Preisen, sondern die Marktangebote enthalten teilweise auch einen verbesserten Versicherungsschutz.
Bei der Hundehalter Haftpflichtversicherung haben die Hunderassen wohl immer noch in der Regel einen Einfluss auf die höhe des Beitrages und die so genannten Kampfhunde werden von manchen Versicherern schier nicht versichert. Aber auf der anderen Seite gibt es auch Rasse-neutrale Versicherungen, bei denen die Rasse keine Rolle spielt.

Schlagwörter:

Comments are closed.