Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet

Autor admin , 2018, Artikel in Kategorie Rechtsschutz Kommentare deaktiviert für Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet

Kassensturz-Tests – Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet: Nur wenige sind speziell zu empfehlen

Jeder sollte für sich das Wagnis selber einschätzen, ob und in welchen Lagen eine Rechtschutz für sich in Betracht kommt. Für die meisten Versicherungsnehmer ist der Einzug in eine eigene Wohnstätte Motiv genug, um sich gegen Rechtsstreitigkeiten mit dem Hauseigentümer abzusichern. Bei anderen ist es der Erwerb der Fahrberechtigung, um eine Verkehrsrechtschutzversicherung abzuschliessen. Aus welchem Grund man sich auch für eine Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet entscheidet, macht man das zukunftsorientiert, für den Fall der Fälle.

Ebenfalls für das tagtägliche Leben ist die Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet von immer größerer Relevanz. Allerdings bei allem was wir tun, bewegen wir uns im Paragraphenwald. Nirgendwo auf der Welt ist das Umfeld und Leben so geregelt und nach der formellen Rechtslage abgesichert wie hier in der Bundesrepublik Deutschland. Wo ein Raum frei von Recht und Gesetz gesehen wird, werden schnell neue Vorschriften und Verordnungen vom Gesetzgeber beschlossen. Ob diese vernünftig oder sinnlos sind, ist mal dahin gestellt.

Es ist ja nicht einmal abwegig, sich selber für den Fall einer rechtlichen Streitigkeit eine Versicherung abzuschließen. In zahlreichen Fällen sind es Nachbarschaftsstreitigkeiten, die einem den Gang zum Rechtsanwalt notwendig erscheinen lassen. Eine Unterredung führt nicht sehr weit und Wohnungsvermieter halten sich in solchen Fällen gerne zurück. Sieht man die Zahl von über eine Mio., der gerichtlich verhandelten Streitigkeiten zwischen Nachbarn, ist das schon schockierend. Die Streitwerte liegen dabei zumeist unter 400 Euro und führen nach allem zu nichts. Es werden bei einem Verfahren aber weitere Spesen für Jurist und Verfahrenskosten in Höhe von Einhundert bis Zweihundert Euro fällig. Hat man eine Rechtsschutzversicherung, werden diese Kosten von der Assekuranz übernommen.

Vergleich hilft Geld sparen

Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet – Für was?

  • Steuer Rechtsschutz vor Gerichten
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Ordnungswidrigkeiten Rechtsschutz
  • Straf Rechtsschutz
  1. Verkehrsrechtsschutz: Greift beispielsweise bei der Verteidigung gegen Fahrverbot.
  2. Straf-Rechtsschutz: ist zur Verteidigung gegen die Unterstellung eine Strafbare Handlung begangen zu haben und zahlt wenn festgestellt wird, dass man eben diese nicht begangen hat.
  3. Sozial-Rechtsschutz: dient in der Regel dazu, Ihre Interessen vor den Sozialgerichten der Bundesrepublik durchzusetzen
  4. Berufsrechtsschutz: greift z. B. dann, wenn Sie eine Abfindungsleistung gegen Ihren ehemaligen Geschäftsinhaber erklagen müssen

Wieso Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet

In der Heilbronn Privat-Rechtsschutz- und auch Verkehrsrechtsschutzversicherung gibt es unterschiedlich ausgeprägte Möglichkeiten mit Standard-Bausteinen, die auch von den meisten Versicherern in ähnlicher Art angeboten werden. Es gibt zusätzlich dazu Rechtsschutz-Bausteine, die nach Wunsch fakultativ inkludiert werden können. Zur Kombination Ihrer eigenen Rechtsschutzversicherung und für nähere Fragen kontaktieren Sie am besten uns z.B. per E-Mail.

Rechtsschutzversicherungen können unterschiedliche Bereiche enthalten. Es werden unterschiedliche Varianten in der privaten Rechtsschutzversicherung angeboten, dies lässt Kundinnen und Kunden auch die Möglichkeit offen, aus unterschiedlichen Arten der Kfz-Rechtsschutzversicherung zu wählen.

Aber Vorsicht: Der Rechtsschutz ist häufig nicht mit dem Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses gültig, sondern zahlt erst nach einer vertraglich vereinbarten Wartezeit, die je nach Art der Versicherung entweder drei, oder sechs Monate dauern kann. Grundsätzlich soll damit die Versichertengemeinschaft vor überhöhten Kosten beschützt werden. Die Wartezeit dient vor allem dazu, dass keine Schadensfälle abgesichert werden können, die bei Vertragsabschluss hinlänglich bekannt sind.

Wo Leute zusammentreffen, kann es zu Streitigkeiten kommen. So können Dispute zwischen Nachbarn, Arbeitgeber und Arbeitskraft oder etwa zwei Verkehrsteilnehmern entstehen. Wenn sich beide Parteien im Recht fühlen und keine der beiden Seiten weichen möchte, landet die Dissens schnell vor Gericht.

Darüber hinaus gibt es auch Risikoausschlüsse, bei denen das Versicherungsunternehmen wie die Heilbronn nicht für die Kosten aufkommt. Prinzipiell zahlt die Assekuranz nicht für Versicherungsfälle, die schon vor dem Abschluss bestanden haben. Auch für vorsätzliche Straftaten gibt es nur unter gewissen Grundlagen und dann nur rückwirkend Hilfe so leistet die Versicherung nicht bei Straftaten oder Delikten gegen die Sittlichkeit.

Baustein für Baustein: Wenn Sie denken Sie sind im Recht und wollen das vor Gericht geltend machen, gehen Sie mit einem Rechtsschutzvertrag kein Wagnis ein.

Ein solcher Rechtsstreit vor Gericht kostet vielmals nicht bloß Zähigkeit und Nerven, sondern auch sehr viel Geld. Neben den Unkosten für den Jurist können noch viele weitere Ausgaben auf die Kontrahenten zukommen, wie zum Beispiel Geldbeträge für Zeugen (Aufwandsentschädigungen), die Spesen für etwaige Gutachter, die Gebühren für das Gericht und die Kosten, die durch ein Mediationsverfahren entstehen können. Wer über eine Rechtsschutzversicherung verfügt, ist hier klar im Vorteil, denn diese führt dazu, dass die finanzielle Belastung im Falle eines Rechtsstreits merklich gemildert werden kann.

Wir haben aufgeschrieben, wie und wo man zu einem guten Versicherungstarif kommt. Ich rate jedenfalls, die Assekuranz nicht in erster Linie nach der Beitragshöhe zu wählen, sondern nach der Leistung. Wenn man schon eine Rechtschutzversicherung abschließen will, sollte man für einen Familientarif die 250 Euro in die Hand nehmen, im Singletarif (ohne Kinder) liegen die Jahresbeträge in der Regel circa 50 EUR darunter. Passender ist es sich eine umfangreiche Deckung zu beantragen.

Vergleich hilft Geld sparen

Der Privatrechtsschutz stellt die Basis eines Rechtsschutzvertrages dar. Mit dem Vertrag erhalten Sie Beistand, wenn es zu Konflikten im privaten Bereich kommt. Der Privatrechtsschutz springt beispielsweise bei Kauf- und Dienstleistungsverträgen ein. Das Finanzamt erkennt Werbungskosten nicht an? Dann schützt Sie der Privatrechtsschutz.

Ein anforderungsgerecht zusammengestellter Rechtsschutz ist für jeden empfehlenswert, da jeder in eine Streitsache verwickelt werden kann, sei es absichtlich oder unbeabsichtigt, selbst- oder fremdverschuldet. Je nach Versicherungsvertrag umfasst der Rechtsschutz dabei Leistungen, die zur Klärung sowohl gerichtlicher als auch außergerichtlicher Streitigkeiten dienen.

Bedeutsam zu wissen ist dabei, dass sich der Schutz meist aus einzelnen Bausteinen zusammensetzt. Je nach eigenen Anforderungen haben Sie beim Rechtsschutz die Auswahl zwischen einer rundum Komplettversicherung oder aber einzelnen Bausteinen wie Privatrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz, Berufsrechtsschutz und Mietrechtsschutz. Mit Hilfe dieser Bausteine lässt sich der Schutz maßgeschneidert gestalten und an die eigenen Erwartungen zuschneiden.

Ehe Sie eine Rechtsschutzversicherung abschließen, sollten Sie sich die Versicherungsbedingungen sorgfältig lesen und etwaige Fragen sich beantworten lassen. Zu den wichtigsten Konditionen gehören Inhalt, Beginn und Ende des Rechtsschutzes. Von Bedeutung sind auch die Möglichkeiten zur Vertragsauflösung und die Frage, wer alles mitversichert ist. In der Regel sind Ehegatte und im Hausstand lebende Kinder im Vertrag mit eingeschlossen. Bei unverheirateten, aber unter einem gemeinsamen Dach lebenden Partnern kann der Partner in die Versicherung eingeschlossen werden.

Als Mieter profitieren Sie von einem Mieterrechtsschutz. Bei inkorrekten Nebenkostenabrechnungen kann Ihr Mieterrechtsschutz beispielsweise zum Einsatz kommen. Als Hauseigentümer sind Sie mit einem Vermieterrechtsschutz gut beraten. Dieser unterstützt Sie bei Streitigkeiten mit Ihren Mietern. Welchen Versicherungsvertrag Sie benötigen, hängt von Ihren Lebensumständen ab. Ein Privatrechtsschutz ist eine angemessene Basis. Die anderen Bereiche wählen Sie Ihrem Wunsch diesbezüglich aus.

Bei Streitigkeiten unter Verkehrsteilnehmern ist der Verkehrsrechtsschutz die passende Rechtsschutzversicherung. Zu Verkehrsteilnehmern zählen nicht nur Fahrzeugführer, sondern auch Fußgänger und Fahrradfahrer. Ein Verkehrsrechtsschutz kann daher für jeden wichtig werden. Im Falle eines Unfalls kommt zwar in der Regel die Autoversicherung für die Begleichung des Schadens auf. Oftmals ist aber die Schuldfrage streitig und die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen oder Schmerzengeld ohne rechtliche Unterstützung kaum denkbar. Auch bei Streitigkeiten mit dem Autohändler oder Kfz-Werkstätten stärkt Ihnen eine Verkehrsrechtsschutzversicherung den Rücken.

Heilbronn: Was muss bei Beantragung einer Rechtschutzversicherung berücksichtigt werden

Die Rechtsschutzversicherung bezahlt für die häufigsten Streitigkeiten und wenn ein Verfahren verloren wird, übernimmt der Rechtsschutzversicherer die Kosten.

Für den Fall, dass sich bereits ein Rechtsstreit ankündigt oder falls Sie schon mitten in einem solchen sind, brauchen Sie hierfür keinen Antrag auf Abschluss einer Rechtsschutzversicherung mehr zu stellen. Gewöhnlich ist es dann nämlich zu spät und die Versicherer übernehmen die Aufwendungen dafür keineswegs.

Nicht jede Angelegenheit gilt in der Rechtsschutzversicherung als automatisch abgesichert. So bezahlen nur die wenigsten Tarife die Kosten für Dispute der Versicherten miteinander. Niemals gilt dies für Klagen, die gegen die eigene Rechtsschutzversicherungsgesellschaft selbst zielen.

Nehmen wir an, dass Sie in einen Autounfall verwickelt werden und sind jedoch nicht der Auslöser. Dann begleitet Sie die Verkehrsrechtsschutzversicherung hierbei, um Ihre Schadenersatzforderungen beim Unfallverursacher durchzusetzen. Sie steht Ihnen auch zur Seite, falls Sie Schwierigkeiten mit der eigenen Autoversicherung haben. So übernimmt sie Anwaltshonorare, Unkosten für Gutachten oder Gerichtsgebühren – Auslagen also, die schnell mehrere tausend Euro überschreiten können.

In einigen Streitfällen vor Gericht ist ein Rechtsanwalt verpflichtend, in anderen Fällen ist ein Rechtsanwalt dringend zu empfehlen, um entweder sein Recht durchzusetzen, eine Strafe gar nicht erst zu bekommen oder um eine zu erwartende Strafmaßnahme zumindest abzumildern. Was den meisten nicht klar ist, dass Sie z. B. bei Verkehrsdelikten mit evtl. bleibenden Schäden womöglich gegen die Assekuranz des Verursachers rechtliche Schritte einleiten müssen, wenn diese Ihre Ansprüche zurückweist. Solche Verfahren können viele Jahre dauern und sind sehr kostenintensiv.

Ein solcher Wohnungs-Rechtsschutz bietet einen umfänglichen Versicherungsschutz: Jedwede selbst bewohnten Wohneinheiten werden versichert auch die Ihrer Lebenspartnerin und Ihrer Kinder, sofern sie in der BRD leben. Die selbstgenutzten/selbstbewohnten Wohneinheiten müssen in der Bundesrepublik Deutschland liegen. Es reicht nicht aus, dass der versicherte Personenkreis in Deutschland lebt und das Haus sich in Kroatien liegt.

Hier klicken, kräftig sparen

Versicherungsgesellschaften verlangen grundlegend eine Wartezeit, da ja besondere Gefahrgründe beziehungsweise ein verdecktes Risiko auftreten kann. Dabei gilt eine grundsätzliche Zeitspanne von drei Monaten nach Versicherungsbeginn des Versicherungsvertrages. Nicht im Leistungsumfang stehen Rechtsstreitigkeiten, die sich vor dem Zeitpunkt des Abschlusses ereignet haben. Diese dreimonatige Dauer gibt es bei verschiedenen Rechtsgebieten. In einer Untersuchung der Stiftung Warentest bereits im Januar 2012 kam zum Thema Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet bei einem Vergleich von kombinierten Versicherungen für PBV & GuM bereits zum Resultat, dass die Versicherungsgesellschaften mehr gute Rechtsschutzangebote bieten könnten, aber selbst die besten Offerten nicht bei jedem Streit helfen. Das Kleingedruckte sei voll mit Leistungsausschlüssen. Auch für „Privat Rechtsschutzversicherung beinhaltet“ gilt: Die besten Versicherungspakete kosteten zwischen etwa 350 und 400 EUR im Jahr, es gibt aber auch spürbar preisgünstigere Angebote für unter 250 p.a., die nur unwesentlich schlechter sind. Verkehrsrechtsschutz und Mietrechtsschutz seien einzeln oft für um 100 EUR pro Jahr zu haben. Im Direktvergleich zum vorherigen Test im Jahr 2009 fand die Stiftung Warentest 2012 mehr Vertragsangebote, in denen zumindest zum Teil Anwalts- und Gerichtskosten von Streitigkeiten rund um Geldanlagen abgesichert waren. Als recht neu wurde das Angebot charakterisiert, dass die Versicherungen eine Mediation begleichen. Der Mediator hilft hierbei als neutraler Part, einen Streit ohne Gericht beizulegen.

Schlagwörter: , ,

Comments are closed.