Rechtsschutzversicherung Privat Rechtsschutz

Autor admin , 2018, Artikel in Kategorie Rechtsschutz Kommentare deaktiviert für Rechtsschutzversicherung Privat Rechtsschutz

Zu welchem Zweck braucht jeder eine Rechtsschutzversicherung Privat Rechtsschutz?

Im normalen Alltagstrott ist die Rechtsschutzversicherung Privat Rechtsschutz von ständig größer werdender Relevanz. Jedoch bei allem was wir tun, bewegen wir uns im Dickicht von Recht und Gesetz. Nirgendwo auf der Welt ist das Umfeld und Leben so geregelt und rechtlich abgesichert wie hier in Deutschland. Wo ein rechtsfreier Raum gesehen wird, werden zügig neue Vorschriften und Verordnungen von der Legislative beschlossen. Ob diese rational oder absurd sind, sei einmal dahin gestellt.

Jedermann muss für sich das Risiko selbst einschätzen, ob und in welcher Lage eine Rechtsschutzversicherung für sich in Betracht kommt. Für die meisten Versicherungsnehmer ist der Einzug in eine eigene Wohnstätte Grund genug, um sich gegen Streitsachen mit dem Hausherren abzusichern. Bei anderen ist es die Erlangung der Fahrberechtigung, um eine Verkehrsrechtsschutzversicherung zu beantragen. Weswegen man sich auch für eine Rechtsschutzversicherung Privat Rechtsschutz entschließt, macht man das mit Blick in die kommende Zeit, für den Fall der Fälle.

Geld sparen – VERGLEICHEN

Rechtsschutzversicherung Privat Rechtsschutz: sinnvoll und nützlich!

  • Schadensersatz-Rechtsschutz
  • Standes- und Disziplinarrechtsschutz
  • Beratungsrechtsschutz für Testamentstreitigkeiten und Erbrecht, Unterhalt und Familienrecht und Lebenspartnerschaftsrecht

Steuer-Rechtsschutz: Abdeckung von Dispute hinsichtlich Steuern bzw. sonstiger Abgaben bei Finanzbehörden und Finanzgerichten, Schadenersatz-Rechtsschutz: betrifft wie zum Beispiel Fälle, in denen es um Schadenersatz-Forderungen nach einem Freizeitunfall geht, Berufsrechtsschutz: greift beispielsweise dann, wenn Sie mit Ihrem ehemaligen Arbeitgeber eine Abfindungszahlung vereinbaren müssen, Verwaltungs-Rechtsschutz: zahlt, wenn es um Streitigkeiten mit deutschen Verwaltungsbehörden oder Verwaltungsgerichten geht, Verkehrsrechtsschutz: Greift bspw. bei der Verteidigung gegen Geldbuße.

Wer braucht eine Rechtsschutzversicherung Privat Rechtsschutz?

In der Friedrichshafen Privat-Rechtsschutz- und auch Verkehrsrechtsschutzversicherung gibt es verschieden umfassende Möglichkeiten mit Standard-Bausteinen, die auch von den meisten Assekuranzen in ähnlicher Art angeboten werden. Es gibt darüber hinaus dazu Rechtsschutz-Bausteine, die nach Wunsch wahlweise eingeschlossen werden können. Zur Kombination Ihrer eigenen Rechtschutzversicherung und für nähere Fragen kontakten Sie am besten uns beispielsweise per Email.

Rechtsschutzversicherungen können verschiedene Bereiche enthalten. So werden unterschiedliche Varianten in der privaten Rechtschutz angeboten, dies lässt Kundinnen und Kunden auch die Möglichkeit offen, aus unterschiedlichen Arten der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung zu wählen.

Aber Achtung: Auch bei Friedrichshafen ist der Rechtsschutz häufig nicht mit dem Datum des Versicherungsabschlusses gültig, sondern greift erst nach einer vertraglich vereinbarten Wartezeit, die je nach Art der Versicherung entweder drei, oder sechs Monate dauern kann. Grundsätzlich soll dadurch die Versichertengemeinschaft vor überhöhten Ausgaben geschützt werden. Die Wartezeit dient vor allem dazu, dass keine Schadensfälle versichert werden können, die bei Vertragsabschluss schon bekannt sind.

Der Beitrag hängt selbstverständlich vom Umfang der Rechtsschutz ab. Sie als Versicherte haben aber sehr oft verschiedene Bedürfnisse, deshalb ist es gut darauf zu achten, dass die Deckungen der Rechtsschutzversicherung modular, das heißt variabel nach individuellem Wunsch zusammengestellt werden können.

Nach den Bedingungen sollten die Assekuranzen aber alle Fälle übernehmen, bei denen es Aussicht auf Erfolg gibt. Wer versichert ist, sucht sich einen Jurist, denn den kann man sich übrigens frei auswählen – und dieser nimmt dann Kontakt mit der Assekuranz auf und trägt die Risikoabwägung vor. Bei komplett aussichtslosen Fällen wird einem wohl schon der anständige Jurist abraten. Wenn die Versicherungsgesellschaft Deckung gewährt, ist er fein raus, denn durch die Versicherungspolice ist sichergestellt, dass er auch entlohnt wird.

Stück für Stück: Wenn Sie denken Sie sind im Recht und wollen dies vor Gericht geltend machen, gehen Sie mit einem Rechtsschutzvertrag kein Risiko ein.

Wir haben hier aufgeschlüsselt, wie und wo man zu einem guten Versicherungstarif kommt. Ich rate jedenfalls, die Assekuranz nicht allein nach dem Jahresbeitrag auszuwählen, sondern nach der Leistung. Wenn man schon in eine Rechtsschutzversicherung investieren will, sollte man für einen Familientarif mit dem jährlichen Aufwand um 250 EUR und darüber rechnen, im Singletarif (ohne Kinder) liegt der Aufwand p.a. im Regelfall rund 50 EUR darunter. Besser ist es sich einen umfassenden Versicherungsumfang abzuschließen.

Darüber hinaus gibt es auch Risikoausschlüsse, bei denen die Versicherung wie die Friedrichshafen nicht für die Unkosten aufkommt. Generell zahlt die Versicherung nicht für Versicherungsfälle, die schon vor dem Abschluss bestanden haben. Auch für vorsätzliche Straftaten gibt es nur unter gewissen Grundlagen und dann nur rückwirkend Unterstützung so leistet die Assekuranz nicht bei Straftaten oder Delikten gegen die Sittlichkeit.

Und wann macht’s bei Ihnen… KLICK

Nicht allein im privaten Einflussbereich, sondern auch bei der Arbeit kommt es oftmals zu Auseinandersetzungen. Wenn sich diese Streitigkeiten nicht mehr hausintern lösen lassen und man zu keiner Vereinbarung kommt, steht nicht selten der Gang vor Gericht an. Erhält man beispielsweise eine Rüge vom Dienstvorgesetzten und hält diese für grundlos, kann sein Recht jedoch nicht durch persönliche Gespräche durchsetzen, springt der Arbeitsrechtsschutz ein.

Wichtig zu wissen ist auch, dass der Rechtsschutz nicht für Streitigkeiten gilt, die vor Vertragsabschluss angefangen haben. Das bedeutet, der Rechtsschutz kann nicht sofort nach Vertragsschluss in Anspruch genommen werden. Diese Schutzfrist umfasst in der Regel drei Monate. Haben Sie sich für einen oder mehrere Tarife entschieden, prüfen Sie, wie lange die Wartezeit für die jeweiligen Module ausfällt. Auch eine Selbstbeteiligung kann sinnig sein, um die Beitragshöhe zu reduzieren. Wählen Sie außerdem die Deckungssumme ausreichend hoch. Spezialisten raten zu einer Versicherungssumme von zumindest 300.000 Euro.

Bevor Sie eine Rechtsschutzversicherung beantragen, sollten Sie sich die Versicherungsbedingungen gründlich lesen und etwaige Fragen klären. Zu den wichtigsten Konditionen gehören Inhalt, Beginn und Ende des Rechtsschutzes. Von Bedeutung sind auch die Möglichkeiten zur Vertragsauflösung und die Frage, wer alles mit eingeschlossen ist. In der Regel sind Ehepartner und im Haushalt lebende Kinder im Vertrag mit inbegriffen. Bei unverheirateten, aber in einem Haushalt lebenden Paaren kann der Lebenspartner in die Versicherung eingeschlossen werden.

Ein anforderungsgerecht zusammengestellter Rechtsschutz ist für jeden zu empfehlen, da jeder in eine Streitsache verwickelt werden kann, sei es wissentlich oder unbeabsichtigt, selbst- oder fremdverschuldet. Je nach Police umfasst der Rechtsschutz dabei Leistungen, die zur Klärung sowohl gerichtlicher als auch außergerichtlicher Streitsachen dienen.

Bei Streitigkeiten unter Verkehrsteilnehmern ist der Verkehrsrechtsschutz die passende Rechtsschutzversicherung. Zu Verkehrsteilnehmern gehören nicht nur Fahrzeuglenker, sondern auch Fußgänger und Fahrradfahrer. Ein Verkehrsrechtsschutz kann daher für jeden wichtig werden. Im Falle eines Unfalls kommt zwar in der Regel die Auto-Versicherung für die Begleichung des Schadens auf. Oftmals ist aber die Schuldfrage streitig und die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen oder Schmerzengeld ohne juristische Hilfe schwerlich denkbar. Außerdem bei Auseinandersetzungen mit Autohändlern oder Autowerkstätten stärkt Ihnen eine Verkehrsrechtsschutzversicherung den Rücken.

Entscheidend zu wissen ist dabei, dass sich der Versicherungsschutz in der Regel aus einzelnen Bestandteilen zusammensetzt. Je nach eigenen Erfordernissen haben Sie beim Rechtsschutz die Wahl zwischen einer rundum Komplettversicherung oder aber einzelnen Bausteinen wie Privatrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz, Berufsrechtsschutz und Mietrechtsschutz. Mit Hilfe dieser Bausteine lässt sich der Versicherungsschutz individuell gestalten und an die persönlichen Erwartungen anpassen.

Friedrichshafen: Das muss bei Beantragung einer Rechtsschutz berücksichtigt werden

Vertragen anstatt klagen: mit Mediation juristische Streitigkeiten ohne Gerichtsprozess lösen.

Die Rechtsschutzversicherung bezahlt für die häufigsten Streitursachen und wenn doch ein Verfahren verloren wird, bleibt man zumindest nicht auf den Aufwendungen sitzen.

In einigen Streitfällen vor Gericht ist ein Jurist Pflicht, in anderen Fällen ist ein Rechtsanwalt dringend empfehlenswert, um entweder sein Recht durchzusetzen, eine Bestrafung gar nicht erst zu erhalten oder um eine zu erwartende Strafe zumindest auf ein Mindestmaß zu verringern. Was vielen nicht bewusst ist, dass Sie z. B. bei Verkehrsdelikten mit möglicherweise bleibenden Schäden ggf. gegen die Versicherungsgesellschaft des Verursachers klagen müssen, wenn diese Ihre Ansprüche zurückweist. Solche Prozesse können mehrere Jahre dauern und sind kostspielig.

Der umfangreiche Rundumschutz für sämtliche Lebenslagen. Ob im eigenen Bereich, im Verkehr, Job oder rund um die Unterkunft.

Und wann macht’s bei Ihnen… KLICK

Verkehrsrechtsschutz

Schlagwörter: , ,

Comments are closed.