Onlinevergleich Gewerberechtsschutz
Die DEURAG hat eine spezielle GewerbeRechtsschutzversicherung für Firmen, Freiberufler und Selbstständige entwickelt und umfasst für die erwähnten Berufsbereiche den Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz zum Paulschaltarif. Für privat und beruflich genutzte Immobilien steht auch der Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz mit Sicherheit für den Geschäftskunden, seiner Familie und seinem Unternehmen zur Verfügung. Als Zusatzpaket bietet die DEURAG den Spezial-Straf-Rechtsschutz für den beruflichen und betrieblichen Bereich an, sowie kann auch der so genannte Berufs-Vertrags-Rechtschutz für Hilfsgeschäfte und Versicherungsverträge gewählt werden.

Mit dem Regress-Rechtsschutz und Berufs-Vertrag-Rechtsschutz gibt es auch für den medizinischen Bereich wie Ärzte, Apotheker, Heilpraktiker sowie Optiker, Hörgeräteakustiker oder dem ambulanten Alten- und Krankenpflegedienst eine besondere Berufs-VertragsRechtschutzversicherung.

Eine Service-Leistung bei der DEURAG ist die telefonische Beratung mit kompetenten und unabhängigen Anwälten. Ohne Mehrbeitrag geht es dabei oft um die präventive Beratung. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Rechtsgebiete, für die telefonische Beratung in Anspruch genommen wird, versichert sind oder überhaupt versicherbar sind. Im Handels- und Gesellschaftsrecht können Geschäftskunden telefonische Beratung erfahren, obwohl es für dieses Rechtsgebiet keine Rechtsschutzversicherung gibt.

Die Service-Leistung „Auskunft Plus“ bietet für Selbstständige und Gewerbetreibende mit einer Rechtsschutzversicherung bei der DEURAG, die Möglichkeit professionelle Wirtschaftsauskünfte von über 40 Millionen Unternehmen und Privatpersonen in Deutschland abzufragen und das während der gesamten Geschäftsbeziehung.

Im Rahmen einer abgeschlossenen Vermieterrechtschutzversicherung werden auch Auskünfte über die Bonität eines zukünftigen Mieters gegeben.

Schlagwörter: , ,

Konsequenzen durch Forderungsausfälle

Autor admin , 2010, Artikel in Kategorie Rechtsschutz 1 Comment

Onlinevergleich Inkassorechtsschutz
Die Mehrheit (59%) der Freiberufler und Selbstständigen sind durch die Wirtschaftskrise von Forderungsausfällen betroffen. 45% machen sich Sorgen für die Zukunft sie fürchten negative Konsequenzen bis hin zur drohenden Insolvenz für ihr Unternehmen.

Akut gefährdet durch Forderungsausfälle sieht momentan jeder achte Selbeständige sein Unternehmen.
2008 lag die Zahl der Insolvenzen bei 29.291 und für 2009 wird mit 15% mehr Insolvenzen gerechnet.
11% unternehmen nichts, um das Geld für offene Forderungen einzutreiben, ein Inkassounternehmen schalten 10% ein und 62% kümmern sich selbst um die offenen Forderungen.

D.A.S. Rechtsschutz bietet mit der Existenz-Rechtsschutzversicherung einen zusätzlichen Leistungsbaustein fürs Inkassokostenrisiko aus Forderungen.
Der Versicherungsschutz greift bei offenen Forderungen ab 100 Euro, und bei neuen Aufträgen ab 3.000 Euro kann vorab die Zahlungsmoral der wirtschaftliche Erfolg des Unternehmens geprüft werden.
Für einen fixen Jahresbeitrag können soviele Forderungen eingereicht werden wie nötig, bei erfolgreicher Eintreibung des Rechnungsbetrages, erhält der Kunde seinen vollen Betrag.

Die Forderungsmanager führen das gerichtliche Mahnverfahren, diese Kosten werden übernommen und die Kosten für bis zu drei Zwangsvollstreckungsmaßnahmen.
Bleibt die Forderung in der vorgerichtlichen Beitreibung unstreitig, der Schuldner ist zahlungsunfähig,
Kein Risiko offenen Forderungen hinterherlaufen zu müssen, für Unternehmen mit der Existenz Rechtsschutz der D.A.S.

Schlagwörter: , ,

Onlinevergleich rechtsschutz
Die Versicherungssumme in der Rechtsschutzversicherung ist bei den meisten versicherern begrenzt, was ab einer Mindestversicherungssumme von 350 000 Euro aber unproblematisch ist.

Bei einem Zivilrechtsstreit mit einem Streitwert von 3 Mio Euro beträgt das Gesamt- Prozess-Kostenrisiko für einen erfolglos durch 3 Instanzen geführten Prozess ca. 360 000 Euroo.
Streitigkeiten mit so hohen Gegenstandswerten sind recht selten und betreffen meist Rechtsgebiete, die eh nicht versichert sind. (z.B. Gesellschaftsrecht).

Interessant sind derart hohe Streitwerte eher im Bereich der Schadenersatzforderung, z.B. bei Personenschäden nach einem Verkehrsunfall mit dauerhafter Gesundheitsschäden.

Im Bereich Sachschäden und Personenschäden bieten einige Versicherer, die im Allgemeinen eine begrenzte Versicherungssumme im Bedingungswerk beankert haben, über Spezialklauseln höhere bzw. unbegrenzte Versicherungssummen.

Schlagwörter: , ,

AUXILIA – Rechtsschutzversicherung

Autor admin , 2010, Artikel in Kategorie Rechtsschutz No Comments

Fast alle Rechtsschutz-Versicherer sind in eine Versicherungsgruppe oder einen Konzern integriert. Eine Rechtschutzversicherung, wie die AUXILIA bietet dem Maklerkunden ein beruhigendes Gefühl, für den Fall, dass dem Kunden von seiner Versicherung ihm zustehende Leistungen vorenthalten werden. 

Sollte der Kunde gegen seine Berufsunfähigkeits-, Unfall oder Krankenversicherung vorgehen müssen, so kann es von Vorteil sein, einen Rechtsschutzversicherer wie die AUXILIA zu haben, die keine Konzernverbindungen zu dem entsprechenden Versicherungsunternehmen hat.

Die zunehmende Prozessfreudigkeit birgt das Risiko der stetig steigenden Prämien.  Die AUXILA bietet eine Kombination von Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtschutz mit dem Zusatzpaket Rechtsschutz rund um die Immobilie und dem Spezial-Straf-Rechtsschutz geschaffen. Trotzdem können die Prämien günstig kalkuliert werden. 

Möglich ist das unter anderem durch eine schlanke Verwaltung im Unternehmen. Ein umfassender Versicherungsschutz bedeutet nicht zwangsweise mehr Streitigkeiten.

Im gewerblichen Bereich bietet die AUXILIA verschiedene Produkte und Kombinationsmöglichkeiten.
So kann für jede Berufsgruppe ein Produkt gewählt werden das im jeweiligen Bereich den größtmöglichen Schutz bietet. Damit werden die berufs- bzw. branchenspezifischen Risiken im gewerblichen Rechtsschutz abgedeckt. 

Im Unternehmen sind die Abläufe in den einzelnen Abteilungen, Vertragsverwaltung, Rechnungswesen und besonders die Leistungsabteilung speziell ausgerichtet auf den ungebundenen Vermittler.

Nur etwa 40% aller Haushalte in Deutschland sind rechtsschutzversichert.

Schlagwörter: , ,